Babyspielzeug reinigen: darauf kommt es an!

Babyspielzeug reinigen: Blick aus der Waschmaschine heraus auf Mutter und Kind mit Kuscheltier

Welches Spielzeug darf in die Waschmaschine oder in den Trockner, welche Materialien darf man abkochen, und welche Spielsachen bedürfen einer behutsameren Reinigung? Spätestens, wenn das Baby auf der Welt ist, stellst du dir wie viele andere Eltern die Frage nach der richtigen Hygiene bei Babyspielzeug. Wie oft muss der Schnuller gereinigt werden? Wie sieht es mit der Holzrassel aus, und womit reinige ich ein Häkeltier am besten? Fragen wie diese beantworten wir in diesem Artikel.

Warum Reinigen und Desinfizieren bei Babyspielzeug so wichtig ist

Kleine Babys verfĂĽgen ĂĽber ein unreifes Immunsystem

Daher ist es ratsam, dass Babyspielzeug  in gewissen Abständen gereinigt wird, denn hartnäckige Bakterien und Keime könnten sich daran festsetzen. Krankheiten können sich so schneller übertragen und ausbreiten. Gerade das Kinderspielzeug entwickelt sich dabei schnell zu einer Art Brutplatz für Bakterien.

Keime und Viren trainieren das Immunsystem

Dem ist entgegen zu halten, dass eine gewisse Belastung durch Bakterien und Viren in Maßen für die Entwicklung hin zu einem starken Immunsystem sogar förderlich ist. So sind Menschen, die in der Kindheit auf dem Bauernhof, in der Natur oder mit Haustieren aufwuchsen, im Erwachsenenalter für Krankheiten nachweislich weniger anfällig als jene, die in der Kindheit ohne Tiere aufwuchsen.

Es ist also gewissermaßen auch eine philosophische Frage, in welchem Umfang man bereit ist, seinen kleinen Liebling im Kindesalter mit Erregern in Verbindung zu  bringen. Nichtsdestotrotz sollte ein gewisses Mass an Grundhygiene eingehalten werden. Eine Reinigung der Stofftiere bietet sich also von Zeit zu Zeit an. Dabei kommen unterschiedliche Möglichkeiten, abhängig vom Material, in Betracht.

Wie oft sollte Kinderspielzeug gereinigt werden?

Pauschal lässt sich nicht beantworten, wie häufig du das Spielzeug deines Babys reinigen solltest. Hier sollte man sich nach dem gesunden Menschenverstand richten.

Wenn der Teddy in die Pfütze fällt, ist es offensichtlich, dass er in die Waschmaschine muss. Um die Immunabwehr zu stärken, ist aber eine übertriebene Hygiene eher kontraproduktiv. Aufgrund unserer modernen Lebensweise sind wir nur noch einem Bruchteil der Keimvielfalt in unserer Umgebung ausgesetzt, wie vor hundert Jahren oder wie Menschen in Entwicklungsländern. Es ist also nicht notwendig, sein Eigenheim perfekt staubfrei zu halten, das haarende Haustier in die Garage zu verbannen, oder um des Kindeswillen alles und jeden zu desinfizieren. Kinder sind was Covid-19 betrifft, übrigens einer geringeren Gefahr ausgesetzt als Erwachsene, da der Virus für Kinder nicht gefährlich ist.

Wie reinigt und desinfiziert man Spielzeug am besten?

Abhängig von der Beschaffenheit des Spielzeuges bieten sich verschiedene Reinigunsverfahren an. Ein Geheimtipp vorweg:

Wer sich nicht sicher ist ob und bei wieviel Grad er sein Spielzeug in der Waschmaschine reinigen darf, oder ob ein Waschen mit Wasser, Laugen, oder anderen Reinigungsflüssigkeiten zulässig ist, der kann sich beim Desinfizieren wie folgt behelfen:

Zum Desinfizieren das Spielzeug ins Gefrierfach legen!

Stecke das Spielzeug in einen Gefrierbeutel und lege diesen für mindestens 24 Stunden ins Gefrierfach. Auf diese Weise ist das Spielzeug zu mehr als 99% desinfiziert. Selbst im Kochwaschgang erreicht man keinen so hohen Desinfektionsgrad. Anschließend kann man zum Entfernen von unschönen Flecken das Spielzeug noch weiter nachbehandeln.

Als Gefrierbeutel bieten sich besonders die benutzerfreundlichen und wiederverwendbaren Zip-Beutel mit verschiedenen Fassungsvermögen an:

  • 1-Liter-Beutel: Schnullerketten,  Kinderwagenketten, Kinderwagenanhänger, Babyrasseln, Greiflinge und einzelne Spieluhren.
  • 3-Liter-Beutel: wie oben, aber mehrere davon, sowie Kuscheltiere.
  • 6-Liter Beutel: wie oben, aber mehrere davon, sowie größere Kuscheltiere, Baby-Mobiles und Nachziehtiere.

Nachbehandelndes Reinigen der Ă„sthetik wegen

Nach dem Ausflug ins Gefrierfach ist das Spielzeug bereits quasi-keimfrei. Um sich auch des physischen Schmutzes zu entledigen um das Stofftier optisch besser aussehen zu lassen, bieten sich diverse Waschverfahren an. Hierbei solltest du einige Regeln einhalten:

Generell ist Plastikspielzeug am einfachsten zu reinigen. Sobald noch andere Materialien involviert sind, sollte man aufpassen:

  • Vor dem Reinigen Batterien raus und das Spielzeug so weit es geht demontieren.
  • Spielzeug mit Holz nicht in Waschmaschine oder GeschirrspĂĽler tun!
  • Unbehandeltes Holz möglichst ganz von Wasser und FlĂĽssigkeiten fernhalten!
    • Lackiertes/versiegeltes Holz darf man mit lauwarmem Wasser kurz reinigen.
    • Unversiegeltes Holz sollte man nur sehr kurz mit lauwarmem Essigwasser abwaschen.
  • Beim Reinigen in der Waschmaschine keinen WeichspĂĽler verwenden!
  • Stofftiere mit FĂĽll-Wolle nicht in der Waschmaschine waschen!
    • PolyesterfĂĽllwatte hingegen ist i.d.R. maschinenwaschbar.

Reinigungsratgeber je nach Spielzeug-Kategorie

Nachdem du also zuvor das Spielzeug fĂĽr mindestens einen Tag ins Gefrierfach gesteckt hast, geht es jetzt ans Reinigen. Je nach Art und Beschaffenheit des Spielzeugs bieten sich verschiedene Reinigungsverfahren an.

Kuscheltiere reinigen

Kuscheltiere mit Obermaterial aus Baumwolle oder Viskose (z.b. Bambus), die mit Polyesterfüllwatte gefüllt sind, sind am pflegeleichtesten. Diese kannst du bei 30°C im Schongang in der Waschmaschine waschen. Ganz wichtig dabei:
Keinen WeichspĂĽler verwenden!
Sonst verklebt oder zersetzt sich das FĂĽllmaterial. Voraussetzung: das Stofftier verfĂĽgt ĂĽber keine Holzteile, und das Innenleben wie Rasseldose, Quietscher oder Rasselpapier ist wasserdicht.

Obermaterialien aus Kunstfaser, Wolle, Mohair oder Alpaka dürfen nicht in die Waschmaschine. Gleiches gilt für Stofftiere, die mit Wolle gefüttert sind. Letzteres ist bei vielen Bio-Stofftieren der Fall. Bei solchen Kuscheltiere empfiehlt sich Handwäsche mit lauwarmem Wasser oder ein Abwischen mit lauwarmer Seifenlauge.

Wenn du das Kuscheltier in der Waschmaschine wäschst, solltest du die gleichen Regeln einhalten, wie beim Waschen einer Daunenjacke:

  • 30°C im Schonwaschgang
  • Kein WeichspĂĽler! Die Zugabe von Waschmittel ist hingegen gestattet.
  • Darauf achten, dass sich keine scharfen Gegenstände in der Waschtrommel befinden, die das Obermaterial verletzen könnten (z.B. aufgenähte Kunstaugen, usw.)
  • Am besten mehrere Stofftiere zusammen waschen, und diese dabei in ein Wäschenetzt oder in einen Kissenbezug stecken.
  • Nur schwach oder gar nicht schleudern.
  • Nicht zu oft waschen, da sich das Kuscheltier mit jedem Waschgang etwas mehr verformt.

Übrigens: Das Obermaterial von SindiBaba-Kuscheltieren ist aus Baumwolle, Bambus-Viskose oder Baumwoll-Bambus-Mischgarn gefertigt. Gefüttert sind sie mit Polyester-Füllwatte und mit waschmaschinenfesten Rasseldosen. Du kannst sie also unter Einhaltung obiger Ratschläge in der Waschmaschine reinigen.

Schnullerketten reinigen

Schnullerketten aus Baumwolle sind am pflegeleichtesten. Sofern es sich um reine Schnullerbänder handelt, lassen sich diese im Kochwaschgang reinigen. Dabei die Bänder in ein Wäschnetzt oder einen Kissenbezug stecken.

Meisten verfügen Schnullerketten jedoch noch über einen Befestigungs-Clip und zusätzliche Stimuli wie aufgenähte Stofftiere oder Figuren aus Holz oder Plastik. Solche Schnullerketten bitte nur per Handwäsche reinigen und dabei achtgeben, dass der Clip nicht mit gewaschen wird. Sofern der Clip aus versiegeltem Holz besteht, kannst du diesen kurz in lauwarmem Wasser reinigen. Bei einem Clip aus unversiegeltem Holz diesen nur sehr kurz mit lauwarmem Essigwasser abwaschen.

Kinderwagenketten reinigen

Weiche Kinderwagenketten aus pflegeleichtem Stoff – dazu zählen Akryl, Viskose, Baumwolle und Mischgewebe daraus – kannst im Schongang bei bis zu 40°C in der Waschmaschine waschen. Wie bei Schnullerketten ist jedoch darauf zu achten, dass du zuvor die Befestigungsteile – Clips, Ringe oder Klammern – abnimmst und diese  gesondert reinigst (s.o.).

Kinderwagenanhänger reinigen

Kinderwagenanhänger mit fest eingenähtem Befestigungs-Clip reinigst du auf die gleiche Weise wie Schnullerketten. Kinderwagenanhänger mit abnehmbaren Befestigungsteilen kannst du so reinigen wie Kinderwagenketten.

Holzspielzeug reinigen

Einerseits ist Holz ein sicheres, natürliches und langlebiges Material. Andererseits ist es aber auch porös. Der Waschvorgang bei Holz-Spielzeug unterscheidet sich deshalb grundlegend von der Reinigung von Stofftieren oder Spielzeug aus Plastik. Im Vergleich zu Plastikspielzeug wird Holz aufgrund seiner natürlichen antibakteriellen Eigenschaften jedoch nicht so stark von Keimen beeinflusst.

Was ist beim Reinigen von Holzspielzeug zu beachten?

Tauche Holzspielzeug nie ins Wasser, da es sonst anschwellen, seine Form ändern und die Farben verlieren kann. Wische dein Holzspielzeug mit einem Tuch und warmem Wasser ab, trockne es an der Luft oder wische es zur Grundreinigung mit einem trockenen Tuch ab.

Reinigen von bemaltem Holzspielzeug

Um bemaltes oder lackiertes Holzspielzeug zu reinigen. kannst du gerne eine milde Seife verwenden und dann alles mit einem Schwamm gut abwischen. Verwende zum Desinfizieren deines Holzspielzeugs klaren Essig oder Apfelwein, der mit Wasser verdĂĽnnt ist. Lasse es anschlieĂźend an der Luft trocknen oder wischee es gut mit einem Tuch ab.

Desinfizieren von Holzspielzeug

Um dein Holzspielzeug mit Feuchtigkeit zu versorgen, kannst du je nach Holzart auch Olivenöl verwenden.

Holzfiguren und Holzpuppen reinigen

Um Infektionen vorzubeugen, verwende zum Reinigen von Holzfiguren keine Reinigungsmittel für Holzmöbel oder Desinfektionstücher. Diese Produkte können Substanzen enthalten, die für dein Kind giftig sind.
Der beste Weg, um Holzfiguren sicher zu reinigen und zu desinfizieren, besteht in der Verwendung eines 100% ökologischen Essigs, der mit Wasser verdünnt wird.
Wenn es gut gepflegt wird, kann Holzspielzeug sehr langlebig sein.
Und da Kinder öfters mal was in den Mund nehmen, sollte man umso mehr daran denken, es regelmäßig zu reinigen.

Wie reinigt man Plastik-, Gummi- oder Silikonspielzeug ohne Batterien

Weicheres Plastik- und Gummispielzeug

Da diese Materialien bei Kontakt mit heißem Wasser schmelzen oder sich chemisch abbauen können, solltest du dies, anstatt sie in den Geschirrspüler zu tun, am besten in der Spüle waschen. Gib dazu einfach einen Spritzer Flüssigseife in ein Waschbecken oder einen Eimer voll mit warmem Wasser Reinige das Spielzeug anschließend mit einem weichen Tuch oder einer alten Zahnbürste. Danach mit Wasser abspülen. Zum Desinfizieren sprühe das Spielzeug mit einer 50/50-Mischung aus Alkohol und Wasser ein, und lasse diese eine Minute lang einwirken. Anschließend nochmals abspülen und zum Trocknen ablegen. Dies ist ein absolut einfaches, sauberes und hygienisches Verfahren!
können Sie es in einen empfindlichen Beutel legen, den Beutel auf den oberen Rost des Geschirrspülers legen und einen Nur-Wasser-Desinfektionszyklus in Ihrem Geschirrspüler durchlaufen (und nicht) habe auch schmutziges Geschirr drin).
Hartplastikspielzeug
Spielzeug wie Rasseln, Lego, Duplo usw. kannst im Nur-Wasser-Desinfektions-Reinigungsgang im Geschirrspüler reinigen. Tue dazu das Spielzeug in ein Wäschenetzt, und lege alles auf dem oberen Gestell ab, und starte den Waschvorgang.
Silikonspielzeug
Silikonspielzeug lässt sich ebenfalls wie oben beschrieben im oberen Gestell des Geschirrspülers reinigen. Darüber hinaus lässte es sich aufgrund seiner höheren Hitzebeständigkeit zum Desinfieren in heißem Wasser abkochen.

Wie reinigt man batteriebetriebenes Spielzeug aus Plastik-, Gummi- oder Silikon

Batteriebetriebenes Spielzeug darf nicht einfach in Wasser getaucht werden. Zunächst sind die Batterien zu entfernen. Tauche dann ein Tuch in Seifenwasser und wische das Äußere des Spielzeugs damit ab. Achte darauf, dass keine Feuchtigkeit in die Nähe des Batteriekastens oder der Verkabelung gelangt. Vergewissere dich außerdem, dass keine Feuchtigkeit in die Spalte zwischen bewegliche Teilen gelangt. Zum Desinfizieren des Spielzeugs bringst du
Alkohol und Wasser zu gleichen Anteilen in einer Schüssel zusammen, tauchst ein hinein, und wringst es anschließend gut aus. Wische damit über die “sicheren” Teile des Spielzeugs. Alkohol trocknet schnell, aber bei Bedarf kannst du ihn auch abwischen, um die überschüssige Feuchtigkeit schneller zu entfernen.

Fazit

Das Reinigen von Babyspielzeug ist einfacher als man denkt. Eine fast-vollständige Desinfektion erreicht man bereits durch ein eintägiges Einlagern im Gefrierfach, ohne dass man überhaupt zu Wasser oder anderen Reinigungsmitteln greifen muss. Letztere bieten sich allerdings an, um physischen Schmutz zu entfernen und das Spielzeug optisch besser aussehen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies Lebkuchen-Männchen Icon Cookies

 

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies (darunter auch US-Dienste). Einige sind essenziell, andere helfen uns, dein Nutzererlebnis zu verbessern. Diese nicht notwendigen Cookies kannst du akzeptieren, indem du sie individuell einstellst.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn du eine Website besuchst, kann sie Informationen über deinen Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Verwalte hier deine persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Wir nutzen WooCommerce als Einkaufssystem. Für die Warenkorb- und Bestellabwicklung werden 2 Cookies gespeichert. Diese Cookies sind unbedingt erforderlich und können nicht deaktiviert werden.
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Aus Performance-GrĂĽnden (siehe unten) verwenden wir als CDN-Netzwerk den Dienst ClouFflare. Dadurch wird ein Cookie "__cfduid" gespeichert, um Sicherheitseinstellungen auf einer Pro-Client-Basis anzuwenden. Dieses Cookie ist fĂĽr die Sicherheitsfunktionen von ClouFflare unbedingt erforderlich und kann nicht abgeschaltet werden. Was macht CloudFlare mit unserer Website?
  • Es verteilt die Inhalte unserer Website auf CloudFlare-Server weltweit, sodass die Website ortsunabhängig beschleunigt ausgeliefert wird
  • Unsere Website erhält einen DDOS Schutz
  • Eine zusätzliche Firewall wird vor unserer Website geschaltet
  • __cfduid

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren